Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

,

NEWSLETTER

Walkabouts: Slow Days With Nina - Hilfe
hilfe

Walkabouts - Slow Days With Nina

Cover von Slow Days With Nina
Walkabouts
Slow Days With Nina

Label
Erstveröffentlichung 01.08.2003
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Über zwei Jahre war das Walkabouts-Tribut an Nina Simone in Arbeit und kurz nachdem es endlich fertig war, verstarb diese unglaubliche Künstlerin im Alter von 70 Jahren.
Mit den Alben „Satisfied Mind“ und „Train Leaves At Eight“ haben die Walkabouts bereits zur Genüge bewiesen, dass sie es meisterhaft verstehen, Songs anderer Künstler zu interpretieren. Dabei gehen sie immer so behutsam vor, dass man ihnen zumindest nie den Vorwurf machen kann, sie hätten sich nicht genug hineingefühlt in das Songwerk anderer.
Vor langer Zeit fragte sie das kleine, britische Shingle Street Label, ob sie nicht Nina Simone Tribut zollen wollen und man kann sicher sein, dass Chris Eckman & Co. anfangs vor Ehrfurcht in die Knie gegangen sind. Denn die Songs von Nina Simone kann man nicht verbessern, die Intensität ihrer Stimme kann man nicht einfach nachempfinden.
Und so haben sie sehr eigene Versionen geschaffen, durchweg sehr getragen, düster arrangiert und ohne Schlagwerk vom Gruppenkern Eckman-Torgerson-Slater eingespielt.
Bei den 5 Songs (23 Minuten) handelt es sich um: The Desperate One, Lilac Wine, Come Ye, Cotton-Eyed Joe, Nobody´s Fault But Mine. (rh)

noch mehr von Walkabouts