Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

NEWSLETTER

Stevie Nicks: Bella Donna (DeLuxe Edition) - Hilfe
hilfe

Stevie Nicks - Bella Donna (DeLuxe Edition)

Cover von Bella Donna (DeLuxe Edition)
Stevie Nicks
Bella Donna (DeLuxe Edition)

Label Rhino
Erstveröffentlichung 18.11.2016
Format 3-CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Ganz so erfolgreich wie mit dem Fleetwood Mac-Mutterschiff war Stevie Nicks solo dann zwar nicht mehr, als Millionenseller mit einigen knackigen Radiohits reichte es aber allemal. Ihr Solodebüt „Bella Donna“ schnitt dabei 1981 am besten ab, schoss sogar direkt an die Spitze der US-Albumcharts. Jetzt wurde es in einer digital remasterten Deluxe-Version wiederveröffentlicht, erweitert um zwei Bonus-CDs, die erste mit insgesamt elf Demos, unveröffentlichten und Alternative-Versionen plus zwei Soundtrack-Beiträgen, sowie einem kompletten 78-minütigen Konzertmitschnitt ebenfalls von 1981. Aus heutiger Sicht finde ich ihren Gesang ja fast noch faszinierender: sicher nicht im technischen Sinn, dafür aber mit diesem irgendwie metallischen Vibrato, immer sofort herauszuhören, selbst wenn sie irgendwo im Background mitsingt. Nach den Jahren der Dekadenz von Fleetwood Mac in den späten 70ern klang „Bella Donna“ insgesamt doch erstaunlich gut geerdet, was zweifellos auch an der Beteiligung von Tom Petty und seinen Heartbreakers lag. Die damals 32-Jährige klang nie mehr so kraftvoll wie auf den damaligen Hit-Singles „Edge Of Seventeen“ und dem tollen Duett mit Tom Petty „Stop Draggin' My Heart Around“. Es ging also auch recht mühelos ohne die Fleetwood Mac-Kollegen, was auch die gelungenen Live-Versionen von Bandklassikern wie „Dreams“ und „Rhiannon“ beweisen. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Stevie Nicks