Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

NEWSLETTER

Jesca Hoop: Memories Are Now - Hilfe
hilfe

Jesca Hoop - Memories Are Now

Cover von Memories Are Now
Jesca Hoop
Memories Are Now

Label Sub Pop
Erstveröffentlichung 10.02.2017
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Dank meiner dummen Ignoranz rückte Jesca Hoop erst mit Iron & Wine-Hilfe in den Bereich meiner Aufmerksamkeit, ihre letztjährige Sam Beam-Kollaboration half aber, meine Ohren zu öffnen. Aber erst Dank dieses 2017er Sub Pop-Solo-Debuts darf ich das wundersame Wesen wirklich kennenlernen, war doch Love Letter For Fire gesehen durch die Memories-Brille noch viel zu sehr Beam, noch weit zu wenig Hoop, wirkt sie ihm Singer-Songwriter-Allein- und Freigang doch weit größer als im einengenden Duett-Korsett. Auch wenn ihr 9-Song-Einstand beim Seattle-Label im Grunde genommen ein Zwei-Personen-Stück ist (abgesehen von den Gästen Greg Leisz und Fiona Apple), sorgt Partner, Produzent und Gitarrist Blake Mills zwar für die merkwürdig magischen Klangräume, in denen Jesca sich austoben darf, lässt ihr aber alle Freiheiten, um ihre ganz eigene Folk-Vision Gestalt annehmen zu lassen. Um die leicht rauchige, oft und gern in vielstimmigen Chorsätzen gereichte Stimme der faszinierenden Fee des gehobenen Rumpel-Folk ins rechte Licht zu setzen bedarf es keines orchestralen Breitwands, nur ganz wenige, mitunter herzhaft verfremdete bis verzerrte, gern überraschend eingesetzte (Saiten-)Instrumente reichen aus, um dieses vokale Wunder zu umgarnen, aber Luft zum Atmen und Wirken zu lassen. Zwischen Laura Veirs-vulnerabler, emotionstiefer Karg-Akustik, Fiona Apple-Eigensinn und Lisa Germano's wundersamen Klangwelten, zwischen dreckverzerrten Swamp-Gitarren und zerbrechlichem Sound-Zuckerwerk, Tom Wait'schen Field Recordings-Rumpeln, hypnotisierenden Boxharp-Klangspielen und vehementer P.J. Harvey-Wucht & Wut entfaltet sich ein verzaubert-verwirrendes Song-Kunstwerk, das im Grunde seines Herzens ein Folk-Album ist, aber alle Freiheiten zwischen Kate Bush und Dear Reader erlaubt. Vor kreativer Kraft berstender Karg-Folk zwischen feinsinniger Verführung und saftigem Sumpf, auch stimmlich in herrlichster Lisa Germano-Nähe gelegen und zum verlockenden Einstieg daher den derart vorbelasteten Verehrern ans Herz gelegt. Den Rest übernimmt Jesca höchstselbst. (cpa)

noch mehr von Jesca Hoop