Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

,

NEWSLETTER

Oh Susanna: A Girl In Teen City - Hilfe
hilfe

Oh Susanna - A Girl In Teen City

Cover von A Girl In Teen City
Oh Susanna
A Girl In Teen City

Label Continental Song City
Erstveröffentlichung 07.04.2017
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Seit zwanzig Jahren begleitet mich die Stimme der Kanadierin Suzi Ungerleider wie eine treue Freundin durchs Leben, vom vorsichtigen Kennenlernen der Oh Susanna-EP an, spätestens aber seit dem beeindruckend nachhaltig wirkendem Johnstown-Album ging mir der klare, mal schneidende, mal mädchenhaft charmante Klang ihres Gesangs nicht mehr aus den Ohr, Hirn und Herz. In zwei Jahrzehnten gelang es ihr, sich von Album zu Album weiter zu entwickeln, ohne sich dabei je untreu zu werden, sodass man jedes neue Werk wie einen guten Freund mit offenen Armen empfangen konnte, der einem vom ersten Zusammentreffen an das Gefühl des Heimkommens vermittelt. Und mit der Instrumental- und Produktions-Unterstützung von Jim Bryson gelingt es der gesegneten Singer-Songwriterin auch in 2017 wieder, mich vom ersten Moment an zu berühren, mir all das zu schenken, was ich von einem Oh Susanna-Album erhoffe, ja erwarte, und dennoch mit mancher Gefühlswendung, einer leisen Tempo-Steigerung, einer sanft angedeuteten Stilwandlung zu überraschen, das gewohnte Erleben erfreulich zu erweitern. Selbstverständlich zieht sich ihre ebenso schillernde wie natürlich bewegende Stimme wie ein roter Faden durch dieses bei aller Wurzeltreue ungemein variantenreiche Americana-Amalgam, vereint kargen Akustik-Folk und hymnische Ausflüge ins Heartland, 50's Rock'n'Roll-Ballade und blumigen 60's Pop, Bangles-Beat, Traveling Wilburys-Country-Rock, Pretenders-Charme und griffige Stones-Riffs, satte Gitarren-Akkorde, schlichtes Piano-Perlen und verhaltene Keyboard-Spitzen zu einem bezaubernd-bewegendem Alternativ Country-Schatz von bleibender Güte. Und so bettet sie ihre berührend biographisch gefärbten Texte in die treffliche Mitte zwischen gelassener Sheryl Crow-Reife und handgemachter Hazeldine-Hemdsärmeligkeit, segnet sie mit ihrem einzigartig empfindsamen Gesang und schenkt uns ein weiteres unter die Haut gehendes Oh Susanna-Werk, das wie seine Vorläufer lange, lange nachwirken wird. (cpa)

noch mehr von Oh Susanna