Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

,

NEWSLETTER

Diagrams: Dorothy - Hilfe
hilfe

Diagrams - Dorothy

Cover von Dorothy
Diagrams
Dorothy

Label Bookshop
Erstveröffentlichung 19.05.2017
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Es beginnt mit sanft perlender Folkgitarre vor akustischem Drone, alles zart und weich und in sich ruhend. Mit kleiner Flöte, sachten Hörnern und milder Psychedelia, dann auch einem stoischen E-Bass, gelassen und erhaben. Ein bisschen wie Espers, mit subtiler Grandezza instrumentiert. Dabei wird Diagrams-Mastermind Sam Genders ansonsten ja als „Electro-Folk-Songwriter“ (auch bei Tuung) subsumiert. Im zweiten Song wieder Folkgitarre vor malerischem Bläser- und Streicherhintergrund, melancholisch und getragen, mit ganz zarten, schwebenden Electronics an der Wahrnehmbarkeitsgrenze, fast cineastisch, vor allem aber wunderschön. Die Stimme ein bisschen an Jeb Loy Nichols erinnernd. Wie auch die poetischen Lyrics, die auf dem gesamten Album von der 90-jährigen Dichterin Dorothy Trogdon aus Seattle stammen, mit der Genders intensiv zusammengearbeitet hat. Im Weiteren entwickelt sich das Album dann auch mal deutlich dynamischer: „I Tell Myself“ kommt mit upliftendem Beat, fast motownmäßig, mit schnittig-souligen Bläsern, total eingängig und ein richtig toller Song. Wie auch das ähnlich gute „Winter River“, das an Sufjan Stevens erinnert. Die melancholischen Folk-Tunes mit kammermusikalischen Arrangements zu poetischem Storytelling bleiben aber der Markenkern des Albums, höchstens mal mit ganz sanftem elektronischem Blubbern unterlegt, was sehr gut funktioniert. Und am Ende des Albums hört man dann auch Dorothy beim Rezitieren eines Gedichts. Entstanden ist das Werk auf Crowdfunding-Basis und erschienen beim eigenen Label in völliger künstlerischer Freiheit ein Schritt der sich hier wirklich gelohnt hat. Produziert und arrangiert haben u.a. Genders Favoriten Mike Lindsay (Tunng, Speech Debelle), Kelly Pratt (Arcade Fire, St Vincent, David Byrne, Beirut) und Kristofer Harris (Smoke Fairies). (Joe Whirlypop)

noch mehr von Diagrams