Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

,

NEWSLETTER

Ani DiFranco: Binary - Hilfe
hilfe

Ani DiFranco - Binary

Cover von Binary
Ani DiFranco
Binary

Label
Erstveröffentlichung 09.06.2017
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Konnte man in frühen DiFranco-Jahren mit der Schallplatten-Schlagzahl der Viel-Schaffenden kaum Schritt halten, so hat das Ani-Albumveröffentlichungsverhalten in den vergangenen Jahren deutlich an Atemlosigkeit verloren, was einerseits die Entzugserscheinungen deutlich erhöht, andererseits aber der abgehangenen Qualität der neuen Werk spürbar zugutekommt. Waren schon in den Tagen der hohen Veröffentlichungsfrequenz Ani's Songs von außerordentlicher Güte, so tut nicht nur ihnen, sondern auch der artifiziellen Arrangement-Architektur die längere Zeit des Reifens (Allergic To Water liegt drei Jahre zurück) spürbar wohl, entwickelt sich doch nicht nur die Song-Schmiedin und beindruckend bewusste Autorin weiter, sondern auch die Klang-Konstrukteurin Ani mehr und mehr zu einer inspirierten Spiel-Leiterin, die nicht nur die eigenen beeindruckenden Fähigkeiten, sondern auch die vielfältig schillernden Talente ihrer Mittäter wie der grund-legenden Dauerbegleiter Todd Sickafoose (Bass) und Terence Higgins (Drums), der schillernden Gast-Aktivisten Justin Vernon (Bon Iver), Maceo Parker (gefühlvollstes Gebläse), Ivan Neville (meisterliches Orgeln) und Gail Ann Dorsey (betörender Bass) oder der auf Binary ungewöhnlich prägend wirkenden Violinistin Jenny Scheinman virtuos zu einer magischen Melange zu vereinen weiß. Und so ist Binary auch weniger eine schlichte Song-Kollektion, sondern mehr ein kunstvoll vertracktes, von artistischen Glanzlichtern durchzogenes, dennoch vor Gefühl und Groove pulsierendes Gesamtkunstwerk aus vielzähligen, fein verwobenen Elementen aus Jazz, Soul und Latin, Folk, Blues und Rock geworden, in dem die unbändige Lebensenergie, der berührend-bewegende Gesang und das begnadet-beseelte Saitenspiel der schillernden Protagonistin als verbindender roter Funk-Faden dient. Reife Rückkehr einer aktivistischen Artistin und kreativen Klang-Königin. (cpa)

noch mehr von Ani DiFranco