Suche/Search
Begriff
/Item
In/
search in


 

,

NEWSLETTER

Xavier Rudd: Live In The Netherlands - Hilfe
hilfe

Xavier Rudd - Live In The Netherlands

Cover von Live In The Netherlands
Xavier Rudd
Live In The Netherlands

Label Neverland
Erstveröffentlichung 21.04.2017
Format 2-CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

17er. Der faszinierende australische Sänger und Songwriter knapp 2 Stunden live. Ein Fest! Klar mag mancher das eine z.T. gewissermaßen „alternativ-populistische“ Performance nennen - die Publikumsansprache, ein paar Slide-Orgien, die teils plakative (aber echte, von Herzen kommende, er lebt es) Peace love & understanding/Natur und Umwelt-Botschaft. Aber so what. Er packt einen einfach immer wieder, man kann es schon charismatisch nennen (was auch die z.B. gesanglich verblüffend starke und zum Gesamterlebnis feinstens beitragende Publikumsbeteiligung zeigt), ob durch seine bisweilen fabelhaft sehnsüchtig strahlende prächtige effektvolle Stimme, die massive rhythmische Komponente/der bestechende Groove und/oder die wirkungsvolle Ausdehnung samt Wiederholungen diverser Stücke. Man läßt sich liebend gerne mittragen, phasenweise in trance-artige Stimmungen transportieren. Mehrfach in Form von toughem ganz exquisitem Reggae (mal inkl. Dub-Elementen), oder als mitreißender funky Roots-Boogie/Rock (1x gar mit Parallelen zum begeisterndem My Baby-Auftritt auf dem OBS) resp. bluesiger Rock, rasanter Ethno-Rock (kraftvoller Folk Rock), gar eine Art Trance-Spiritual-Ethno-Reggae. Auf der anderen Seite stehen, mindestens ebenso wichtig (und häufig) die kürzeren, schlichten SONGS, (Songwriter-) Folk verschiedener Art v.a., leise und sanft, melancholisch und tiefberührend oder poetisch und friedlich, 1,2 Mal mit Ähnlichkeiten zu Paul Simon (ein Vorbild); oder wiederum Reggae-angehaucht in balladesk oder diffizil/feinziseliert. Dazu gehört auch das einzige Cover, Marleys No Woman No Cry (folkig, ganz zart, komplett akustisch). Wunderbar zudem die relativ häufigen Einsätze einer akust. Weissenborn (Slide-) Gitarre, ab und zu wird ein Yidaki (Didgeridoo) effektvoll verwendet. Songs von 6 Alben (v.a. Nanna und Food In The Belly). Viele exzellente Melodien, das partiell spirituelle Flair und ein klasse hall- und echoreicher gestochener Live-Mix runden ab. Eine große Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Xavier Rudd